blabla -->

Immobilien Makler

Denn dieser hilft einem sachkundig, diverse Wohnungen oder Häuser zu vergleichen und dann das geeignete Objekt für einen auszuwählen, da der Immobilienmakler spezialisiert auf den Verkauf, die Verwaltung und die Vermietung von Immobilien aller Art ist. Wenn man sich aber dazu entscheidet, seine Objektsuche mit Hilfe eines Immobilienmaklers zu tätigen, dann sollte man sich von vornherein darüber bewusst sein, dass dieser seine Tätigkeit nicht umsonst ausführt.

Denn in der Regel verlangt ein Immobilienmakler die sogenannte Courtage. Dieses ist die Vermittlungsgebühr, welche der Makler bei der Vermittlung von Wohnungen oder Häusern verlangen darf und auch wird. Anders stellt sich dies nur dar, wenn der Vermittler der Immobilie auch gleichzeitig der Vermieter des Objekts ist, denn dieser ist nicht berechtigt eine Vermittlungsgebühr zu verlangen.

Für den Fall, dass ein Besitzer eines Objekts einen Immobilienmakler mit dem Verkauf seines Gebäudes beauftragen möchte, kann dieser dem Makler einen Alleinauftrag erteilen. Dies bedeutet, dass nur dieser eine Makler das Objekt verwalten darf und der Auftrag an keinen anderen Makler gegeben wird. Wobei es in der Regel sowieso bei den meisten Immobilienmakler der Fall ist, dass diese nur unter der Bedingung von Alleinaufträgen bereit sind, ihre Tätigkeit auszuüben.

Da dadurch in jedem Fall die Zahlung der Provision gesichert ist, denn wenn sich der Auftraggeber nicht an diese Regel hält, hat der Immobilienmakler das Recht diesen auf Schadensersatz zu verklagen. Wenn man auf der Suche nach einem Immobilienmakler ist, dann bietet es sich an, diesen über RDM zu suchen, denn RDM ist der Ring Deutscher Makler und verfügt in diversen Städten über qualifizierte Mitglieder, welche einem bei dem Verkauf oder dem Kauf , bzw. auch bei einer Mietangelegenheit einer Immobilie behilflich sein können.

Autor: Sandra Müller

Mail: sandy.mueller1 (at) gmx.net

Related posts